Erfahrungen Steuern / Gewerbe Marktplatz

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und habe vor kurzem begonnen Designs für den Marktplatz hochzuladen. Verkäufe habe ich noch keine erzielen können, aber alles zu seiner Zeit :smiley:

Ich habe mich nun etwas näher mit dem Thema auseinander gesetzt und frage mich wie dies vor allem steuerlich aussieht wenn Verkäufe reinkommen.

Ich erwarte kein großes Geld, sondern möchte mir neben dem Studium etwas dazu verdienen. Man hört ja immer von dieser 450€ Grenze bei sonstigen MinMinijobs, aber wie verhält sich das beim Verkauf von Designs auf dem Marktplatz?

Ich erwarte natürlich keine steuerliche Beratung hier, aber würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen :wink:

Theoretisch ist es eine gewerbliche Tätigkeit wofür Du ein Gewerbe brauchst, gibt aber auch freiberufliche Designer, weiß aber keiner nach außen hin, steht ja nigendwo, nur SPRD weiß das anhand der Abrechnungen und denen ist es egal. Letztendlich musst Du die Einnahmen bei der Steuer angeben.

Genau das war mein Gedanke wegen der Gewerbeanmeldung. Wer weiß denn ob ich freiberuflicher Designer bin? Bzw wer legt sowas überhaupt fest? Wie gesagt ich möchte es gerne neben dem Studium machen.

Und bzgl. Steuern:
Also wenn ich theoretisch ein Design verkaufe für 2€ und es dabei bliebe, müsste ich diese 2€ angeben beim Finanzamt? Und interessiert es ein Finanzamt überhaupt wenn ich mir im Monat vlt. 50euro dazu verdiene?

Angeben musst Du es, aber es gibt natürlich Freibeträge. Bei 50 EUR passiert Dir nix. Glaube 2018 liegt der Betrag bei 9.000 EUR, Musst mal den Steuerberater fragen oder das Finanzamt.

Solltest aber mehr als 2 EUR verlangen, sonst kommt nix bei rum. Ich nehm 5 EUR.

Okay, danke schonmal für den Link und die schnellen Antworten. Wenn es dann irgendwann mehr Verkäufe sein sollten, kommt man ja wahrscheinlich nicht drum herum den Steuerberater einzuschalten.