Marktplatz wird geprüft

nachtrag: es wurden alle 50 Designs abgelehnt das ist ja wohl ein witz! und das ohne begründung oder sonstiges!!![
Es steht das kann verschiedene gründe haben aber welche bittttte!!!

Hallo Miteinander, bin neu bei spreadshirt und hab meine Designs veröffentlicht aber beim Marktplatz steht schon seit einer Woche Wird geprüft und ändert sich nicht hab auch eine e-mail an den support gesendet ob den was nicht stimmt mit meinen Design aber keine Rückmeldung!!

an was kann es liegen?

danke schönen Tag

@AustrianCreator

Wenn Du neu bei Spreadshirt bist, werden Deine Motive manuell überprüft. Die Prüfung kann bis zu 14 Tage dauern.

Wenn Du auf das abgelehnte Design klickst, dann kannst Du den Ablehngrund sehen.

Weitere Infos zu den Gründen findest Du hier:

Wenn Du genaue Infos zu abgelehnten Designs haben willst, mußt Du Dich an legal@spreadshirt.net
wenden.

Da wird mir leider nichts angezeigt wenn ich da drauf klicke kommt nur abgelehnt: Marktplatz Richtlinien!! Das kann ja dann auch alles mögliche sein kann man den Tatsächlichen grund nicht dazu schreiben?
Möchte es ja selbst auch wissen wenn was nicht stimmt mit meinen Designs (Qualität oder sonstiges)

Wenn alle 50 Stück abgelehnt werden wäre vorher eine Kontakt aufnahme schon wünschenswert das man sich zumindest noch erklären kann es war ja auch mit Arbeit verbunden!!

OK hab jetzt schon raus gefunden das es an der Tags, Beschreibungen, Titel und Kategorien liegt.

Es sind lauter Kunst Designs wo man die Namen nicht so zu ordnen kann!
Hab jetzt bei anderen geschaut die verwenden halt dann Abstrakt Modern, Abstrakt Geometrisch, Abstrakt Kunst!

Hat da wer einen Tipp für mich kann ich mehrere Abstrakt Kunst nennen oder ist das wieder verboten?

Schönen Tag
Manuel

@AustrianCreator

Das habe ich gemeint. Der Ablehngrund sind Marktplatzrichtlinien. Damit weiß man dann schon mal genauer, um was es geht.

Hast Du auf den Designs ggf einen Namen, eine Internetseite oder andere persönliche Infos stehen?
Falls ja, dann könnte die Ablehnung auch daran liegen.

Du kannst mehrere Designs “Abstrakt Kunst” nennen, aber die Frage ist, ob das was bringt, denn die Designs sollten ja Namen haben, die die Kunden auch suchen. Das Design sollte beschrieben werden.

Ohne die Designs zu kennen, ist es schwierig dazu was zu sagen. Vielleicht zeigst Du einfach mal ein oder zwei Designs und schreibst auch den Titel, die Beschreibung und die Tags dazu, die Du angegeben hattest.

Nein Namen oder persönliche Infos sind keine drauf!

Das mit den Namen stimmt aber bei Kunst ist der Name oft nicht so eindeutig ausgelegt das man danach suchen würde!
Hab gedacht das die Designs auch dann kommen wenn der Name nicht passt aber die Tag´s zur suche passen oder ist das falsch?
Hätte gerne eine “Marke” aufgebaut und die Designs “great ART on great PEOPLE” genannt und durch die TAG auf sie aufmerksam gemacht!

Hab sie jetzt umbenannt und das wurde sofort Abgelehnt

Name: Sonnenuntergang
Beschreibung: individuelle Kunst zum Anziehen für jede Frau, Mann und Kind. Mit dem einzigartigen Design werden Sie auf sich aufmerksam machen. Exklusive Kunst zum Tragen.

TAG:Geschenk,Geschenkidee,Geburtstag,Liebe,Vintage,Retro
kunst,kleidung,fashion,kunstwerk,love,photooftheday,instafashion,beautiful
Sonnenuntergang,Natur,sunset,Sonnenschein, Abendrot, Abendstimmung, relaxen, Urlaub, Strand, Meer, Sonne, Sommer

Das könnte man natürlich anders Beschreiben aber bei dem z.B. tut man sich schwer so zu Beschreiben ein Kunde würde nie gezielt so etwas suchen

Nein, das ist nicht falsch. Die Designs werden auch unter den Tags angezeigt, nur bei den Massen, die jeden Tag auf den Marktplatz hochgeladen werden, werden viele Designs trotzdem nicht gesehen. Das gilt speziell für Tags, die jeder nimmt. Wenn nach Dir 500 neue Designs mit dem Tag Geschenk hochgeladen werden, dann sind Deine Motive in den Neuheiten sofort wieder verschwunden.

Zu Deinem ersten Photo: Vintage, Retro, Liebe, Urlaub, Strand, Meer…??? Das paßt leider überhaupt nicht. Richtig wäre z. B. Winter, Winterlandschaft. Nacht, Himmel, Tannen, Berge, Schnee… Den Titel “Sonnenuntergang” würde ich ändern oder Du nimmst noch andere Begriffe wie “im Winter” oder “in den Bergen” dazu. Du kannst auch Tags in den Titel packen, aber sie müssen zum Motiv passen.

Englische Begriffe sollten auf dem deutschen Marktplatz nicht verwendet werden und Begriffe, wie “kleidung, fashion, instafashion” sind für Spreadshirt völlig unrelevant. Das gilt auch für “photooftheday”.

Zur Beschreibung:

Die Beschreibung ist für Google. Darin mußt Du wichtige Begriffe unterbringen, unter denen Du dann bei Google angezeigt wirst. z. B. Eine wunderschöne Winterlandschaft mit einem Sonnenuntergang, für alle die den Winter, die Berge und Schnee lieben…

Zu Deinem zweiten Bild:

Was ist das? Häuser, Gebäude, Kirche, Dächer? Falls ja, dann kannst Du sowas als Stichworte nehmen. Auch die Farben der Motive kannst Du in den Titel oder die Tags schreiben. Rot, Rottöne…

Sowas auf dem Marktplatz zu verkaufen, ist sehr schwierig. Wenn Du viele Motive hast, die so aussehen, könnte auch das der Ablehngrund sein.

Ich würde an Deiner Stelle heute eine Mail an Legal (legal@spreadshirt.net) schreiben und nach dem genauen Grund fragen, warum man Dir alle Designs abgelehnt hat. Dann weißt Du Bescheid und kannst reagieren. Falls Legal die Designs nicht für den Marktplatz genehmigt, weil sie einfach zu speziell sind, kannst Du dann einfach einen eigenen Shop eröffnen.

Wenn Du eine Marke aufbauen willst, dann ist ein SpreadShop der richtige Verkaufskanal. Hier kannst Du dann selbst über Instagram, Facebook, Pinterest und Co Werbung machen.

Super danke für deine Hilfe und Tipps!!!

Werd ich ändern!!

Für was gibt es den SpreadShop eigentlich die Artikel werden trotzdem von Spreadshirt hergestellt und versendet? nur der Verantwortliche ist man selbst weil man als Verkäufer im Impressum drinnen steht oder?

danke noch mal!
schönen Tag
Manuel

Ja, genau. Die Abwicklung ist eigentlich die gleiche, wie auf dem Marktplatz, aber in einem Shop mußt Du Dich selbst um Kunden, Verkäufe, Werbung usw kümmern. Du hast aber auch den Vorteil, daß Du selbst Deine Provision festlegen kannst, während auf dem Marktplatz Spreadshirt die Verkaufspreise und Provisionen festlegt.

Bittesehr! :slightly_smiling_face:

Falls Du noch Fragen hast, melde Dich einfach im Forum.

Für die Shops gibt es auch ein eigenes Forum.