Kritik an Mengenrabatten

Immer wieder ist es ein Ärgernis, wenn man auf gekürzte Provisionen stößt, dann in den Details als Grund “Mengenrabatt” liest, aber die Bestellung nur ein Design / Produkt enthält. In diesen Fällen hat der Kunde offenbar weitere Produkte mit Motiven anderer Designer bestellt. Ich frage mich, ob man das nicht anders lösen kann, denn der einzelne Designer gewährt dabei keinen “Mengenrabatt”.
(Aktuell habe ich ein Beispiel im CYO-Bereich, bei dem für eine Premium-Shirt Bestellung aus Polen gerade einmal 1,69 € gutgeschrieben werden. Das sind fast 50% Abzug für nichts von den eh schon mickrigen 3,00 €, wie sie im CYO-Bereich üblich sind!)

Ich bin gerne bereit “Mengenrabatt” zu gewähren, aber bitte nur, wenn auch die entsprechende Menge an Designs von mir bestellt wird.

@Rico_Spreadshirt: Ich weiß, dass es schwierig ist, eine Lösung zu finden, aber Ihr seit doch kreativ. Die aktuelle Praxis empfinde ich einfach als ungerecht. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, Mengenrabatte generell nur noch auf die Anzahl bestellter identischer Designs und nicht auf die Anzahl bestellter Produkte zu gewähren!?

3 Likes